Eine Krypto-Währung fällt rapide, eine andere wird erschaffen: Der Bitcoin ist wieder bei unter 10.000 Dollar, Venezuela mit erster staatlicher Kryptowährung „Petro“

Kryptowährung-Bitcoin

Auf der Börse bitstamp.net notierte der Bitcoin gestern gegen 15:30 Uhr 9906 Dollar. Damit hat er gut 10% gegenüber dem Vortag verloren. Das hatte zur Folge, dass auchh etliche Altcoins an Wert verloren haben. Beispielsweise IOTA, Ethereum oder auch Litecoin haben Verluste hinnehmen müssen.

Anzeige

Währenddessen freut sich Venezuela eine eigene Kryptowährung eingeführt zu haben. Der „Petro“ soll helfen Geldflüsse zu kontrollieren, doch das steht absolut entgegengesetzt zur Idee hinter der höchst spekulativen Währung.
„Schließlich sollen Kryptowährungen hyperkapitalistische Konstrukte sein, die dem freien Markt und nur dem freien Markt gehorchen. Tatsächlich ist die Existenz des Petro folgerichtig, denn digitale Währungen drohen sich gerade vom libertär-antistaatlichen Freiheitstraum in einen autoritär-staatlichen Kontrollalbtraum zu verwandeln.“

(23.02.2018 sun)

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/venezuela-fuehrt-petro-ein-kryptowaehrungen-als-kontrollinstrumente-a-1194671.html