Italien: Sie bekommen Geld, wenn sie in diese Stadt ziehen

PANORAMA-Dorf-bietet-Geld-für-Zuzug-019-02-18

Bürgermeisterin von Candela in Italien bietet Geld, wenn man in ihren Ort zieht

Anzeige

Die Auflagen sind denkbar einfach:
Neue Bewohner müssen sich dazu entscheiden ihren Erstwohnsitz in dem Ort einzurichten. Darüber hinaus müssen sie in Jahreseinkommen von mindestens 7.500 € haben. Das war schon alles, die Verantwortlichen wollen sich nur sicher sein, dass die Hinzuziehenden ein festes Einkommen haben und dauerhaft in dem Ort leben wollen.
Die Benefits sind beeindruckend:
Dafür locken eine sichere Umgebung in der es seit 20 Jahren kein Verbrechen mehr gegeben haben soll und in der ein ruhiger beschaulicher Lebensstil gepflegt wird. Man hat es nicht weit zum Strand, lediglich eine halbstündige Autofahrt ist nötig um zum Meer zu kommen. Die Natur rings herum ist verlockend, kein Lärm, kein Smog – das soll vor allem junge Familien locken. Und natürlich bis zu 2000 Euro für Familien als Willkommensgeld. Der Standort an der Grenze zu gleich drei sehr schönen italienischen Regionen kommt noch oben drauf. Hierbei handelt es sich um Kampanien, Basilikata und Molise.

Es bleibt abzuwarten, ob die Maßnahme auf lange Zeit etwas bringt, oder ob der Versuch zum scheitern verurteilt ist. Leider gibt es keine aktuellen Zahlen auf statista oder citypopulation, aber eine kleine Meldung in den einschlägigen Suchmaschinen spricht von einem Zuwachs von knapp 80 Einwohnern im vergangenen Jahr.

(sun 18.02.2019)

Quelle: https://www.citypopulation.de/php/italy-puglia_d.php?adm2id=071
Quelle: https://www.stern.de/reise/dorf-in-italien-lockt-neue-einwohner-mit-geld-und-geschenken-7445084.html
Quelle: https://www.merkur.de/reise/dieses-staedtchen-zahlt-ihnen-geld-dass-dort-wohnen-zr-8802487.html