Söder fordert: Rundfunkbeitrag soll jedes Jahr steigen

PANORAMASöderfordertInflationsausgleichbeiRundfunkgebühren20190302

Noch bezahlen wir in Deutschland pro Haushalt 17,50 Euro Rundfunkbeitrag im Monat. Dieser finanziert die öffentlich-rechtlichen Sender. Wenn es nach dem bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder geht, dann wird das Finanzierungsmodell reformiert. Nach seinen Vorschlägen soll der Beitrag dann an die Verbraucherpreise gekoppelt sein, um so die Inflation auszugleichen. Dies würde eine automatische Erhöhung für jeden Abrechnungszeitraum bedeuten.

Söder konkretisiert seine Reformpläne darüber hinaus. Er ist dafür, dass die Sender ein festes Budget erhalten, so wäre Planungsfreiheit garantiert, meint der Ministerpräsident. Die Kopplung an die Verbraucherpreise würde für die privaten Haushalte eine automatisierte Kostensteigerung pro Jahr bedeuten.

Der Rundfunkbeitrag wurde bereits 2013 grundlegend reformiert. Die damals als GEZ bekannte Gebühr richtete sich nach der Anzahl der Rundfunkgeräte im Haus. Heute zahlt jeder Haushalt, egal wie viele Mitglieder ihm angehören, die Rundfunkgebühren in Höhe von 17,50 Euro.

(sun 02.03.2019)

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/soeder-will-reform-des-rundfunkbeitrags-16067708.html?
Quelle: https://www.t-online.de/digital/id_85338330/rundfunkbeitrag-soeder-schlaegt-automatische-erhoehung-vor.html

Werbung