Böller und Handgemenge: Einige gehen zu weit beim Taxi-Streik

taxi-1515420_1920

Gut 5000 der rund 8200 in Berlin konzessionierten Taxis haben sich an der gestrigen Demo beteiligt. Die Kundgebung fand am Brandenburger Tor statt. Viele Hundert Fahrer und Fahrerinnen haben sich zeitgleich auf den Weg zum Flughafen Tegel gemacht. Dort blockierten sie mit rund 2000 Wagen den Flughafen. Fahrgäste sind teilweise über die Autobahn zu ihren Flügen gelaufen.

Uber macht den ausgebildeten und gebundenen Taxi-Fahrern das Leben schwer. Das Unternehmen spare sich teile der Ausbildung und umgeht weitere Regelungen um Kosten einzusparen. Das gefährdet die Einnahmen der Taxi-Fahrer, diese bangen teilweise um ihre Existenz. Bei der Demo in Berlin soll es zu Böllerwürfen und Handgemengen gekommen sein. Teilweise zwischen Taxi-Fahrern und anderen Kraftfahrern, aber auch Passanten sollen involviert gewesen sein. Die Berliner Polizei ermittelt.

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/berlin/tumulte-in-tegel-polizei-ermittelt-nach-taxi-demo-in-berlin/24207510.html