Überwachung im privaten PKW geplant

adult-1866883_1920

Das Europaparlament stimmt am Dienstag dem Gesetzgebungsprojekt für verpflichtende Sicherheitssysteme in Neuwagen zu. Vorgesehen ist, dass neue Technologien zum Schutz von Autofahrern in Neuwagen ab 2022 Pflicht sein sollen. Dazu gehören unter anderem Alkohol-Wegfahrsperren und Sensoren zur Erkennung von eintretender Müdigkeit. Weiterhin sollen Kameras und Sensoren beim Rückwärtsfahren und ein Datenrekorder, ähnlich der Blackbox im Flugzeug, verbaut werden. Damit wären Neuwagen ab 2022 fähig Metadaten zu jedem einzelnen Fahrer aufzunehmen. Die EU verspricht sich davon bis 2035 mehr als 20000 Todesfälle vermeiden zu können.

Es wird angeführt, dass diese neue Gesetzesregelung auch notwendig sei, um das autonome Fahren in Zukunft möglich zu machen. Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten hatten sich zuvor auf das Projekt verständigt. Nun steht noch die finale Zustimmung des EU-Ministerrats aus.

Quelle: https://www.chip.de/news/Revolution-fuer-Autofahrer-EU-macht-Hightech-Fahrhilfen-ab-2022-zur-Pflicht_165072623.html

Werbung