Bildungsausgaben werden gekürzt!

Der Etat für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) soll 2020 um 533 Millionen gekürzt werden. Die SPD sieht die Vorgaben des Koalitionsvertrag damit erreicht. Grüne und FDP sind entsetzt.

Werbung

Große Taten waren angekündigt im Bezug auf Forschung, Entwicklung und Bildung. Durch die Einsparungen, welche bis 2023 sogar knapp 2,3 Milliarden Euro betragen sollen, wird an der Zukunft gespart. Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand werden durch solche Entscheidungen riskiert.

Es ist ein gefährliches Spiel, was da gespielt wird. #Digitalpakt, BaföG-Novelle, und Wissenschaftspakte werden als Erfolge vorgeschoben. Der Gesamtetat hingegen wird gekürzt, dass passt in unseren Augen nicht ganz zusammen. Es werden Projekte verschwinden müssen, weil kein Geld mehr vorhanden sein wird, das wird man spüren.

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/bundeshaushalt-2020-weniger-geld-fuer-bildung.680.de.html

Werbung