Deutschland zahlt am meisten an die EU und die Bürger werden immer ärmer

Der Wealth Report der Credit Suisse und die EZB haben in ihren Studien nachgewiesen, dass der Median der Vermögen in Deutschland auf dem niedrigsten Stand in der ganzen EU sind. Das soll bedeuten, dass die Bürger hierzulande von allen EU Bürgern das geringste geldwerte Vermögen pro Kopf haben. Der Median des Vermögens in der ganzen EU liegt bei zirka 109.000 €, der deutsche Median liegt mit etwas mehr als 51.000 € pro Kopf unter der Hälfte dieses Wertes – und trotzdem ist es Deutschland, was den höchsten Netto-Betrag (Überweisung an die EU – Transferzahlungen von der EU) an die Union überweist. Unter anderem diese Zahlen wurden Anfang des Jahrzehnts lange unter Verschluss gehalten, als es darum ging über Rettungsschirme für die südeuropäischen Länder zu verhandeln.

Werbung

Deutsche zahlen mehr Steuern als Bürger anderer Mitglieder und leisten höhere Zahlungen an die EU

Sieht man sich die pro Kopf Zahlen der Nettoempfänger im Vergleich zu deren Median-Vermögen an, dann kann man folgende Feststellungen machen. Laut der Bundeszentrale für Politische Bildung zahlen die Deutschen 129 € pro Kopf mehr an die EU, als sie von der Union zurück erhalten. Griechen, deren Median-Vermögen bei rund 109.000 € liegt, bekommen von der EU 348 € pro Kopf netto an Hilfen überwiesen. Hier herrscht eine offensichtliche Ungleichheit zwischen dem vorhanden Vermögen der Menschen und deren Aufwendungen zum EU Haushalt. Warum zahlt die EU Transfer Zahlungen, wenn in den „Nehmerländern“ noch keine oder nur dezente Steuererhöhungen durchgesetzt worden sind?

Nach den Zahlen von Eurostat hat Deutschland im Jahr 2017 10,7 Milliarden € netto an die EU überwiesen. Polen beispielsweise hat hingegen 8,6 Milliarden € netto erhalten. Hierbei muss man sich fragen, wie die unterschiedlichen Steuersätze in den Ländern zu rechtfertigen sind. Warum fließt deutsches Steuergeld nach Polen, obwohl dort weniger Steuern gezahlt werden? Laut des Bundesfinanzministeriums sind es rund 3 Prozent an Steuern die polnische Staatsbürger im Vergleich zu deutschen weniger zahlen.

Das hat Folgen: Einkommen sind in Deutschland besonders hoch belastet und die Vermögen liegen weit unter dem Median der Euroländer. Wieso sollten sich junge gut ausgebildete Menschen, beispielsweise aus der IT Branche hier niederlassen? Sie können ihre Jobs meist weltweit erledigen und die Belastungen in Deutschland nehmen zu.

Quelle: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren_Bestellservice/2018-08-01-die-wichtigsten-steuern-im-internationalen-vergleich-2017-ausgabe-2018.pdf?__blob=publicationFile&v=8

Quelle: https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-marc-friedrich-und-matthias-weik-das-maerchen-vom-reichen-land-nach-der-eu-wahl-kommt-bei-uns-das-grosse-beben_id_10683838.html

Quelle: http://www.bpb.de/wissen/P16RQL,0,Top_5_Nettozahler_und_Nettoempf%E4nger_der_EU.html

Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article115143342/Deutsche-belegen-beim-Vermoegen-den-letzten-Platz.html

Werbung