Glyphosat in vielen Bieren gefunden

Öko-Test hat mehr als 40 verschiedene Pils-Biere getestet. Sie alle haben den extra auf Bier ausgelegten Test mit Bestnoten bestanden. Es gibt jedoch eine Schwierigkeit bei dem Ganzen. In einigen Bieren wurden Rückstände des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat entdeckt. Unter anderem auch in Öko-Bieren. In der Online Ausgabe von t-online.de ist folgendes nachzulesen: „In der Mehrzahl der Fälle handelte es sich um einen Gehalt über 0,01 Milligramm pro Kilogramm. Welche Auswirkungen Glyphosat auf den Menschen hat, ist umstritten.“

Werbung

Biere mit Rückständen von Glyphosat

  • Hofmark Pils von Denree
  • 5,0 Original Pils von 5,0 Biervertriebsgesellschaft
  • Perlenbacher Premium Pils von Lidl
  • Schultenbräu Premium Pilsener” von Aldi Nord
  • Stephans Bräu Pils Premium von Kaufland

Diese Pilsmarken erhielten die Bewertung: “befriedigend”. Sie bekamen weitere Puktabzüge da sie in Dosen und Einwegglasflasche abgefüllt werden. Das ist nicht umweltfreundlich. Ausnahme hierbei das Bio-Pils von Denree: Dieses bekommt den zusätzlichen Punktabzug, weil der in ihm nachgewiesene Glyphosatgehalt “auch die Einhaltung von Bio-Richtlinien in Frage stellt”, so Öko-Test weiter.

Quellle: https://www.t-online.de/leben/id_85831046/-oeko-test-in-so-vielen-bieren-steckt-noch-glyphosat.html

Werbung