50 gewaltbereite Schüler wollen in ein Polizeigebäude eindringen

In Starnberg haben zirka 50 Schüler versucht einen 15-jährigen Mitschüler aus dem Polizeigewahrsam zu befreien. Den Angaben nach haben die Schüler unter anderem mit Steinen und Flaschen auf das Polizeigebäude geworfen. Es soll auch Versuche gegeben haben die Eingangstür der Dienststelle aufzubrechen.

Anzeige

Zuvor habe der 15-Jährige auf einer Abschlussfeier randaliert. Den Angaben nach sei er betrunken gewesen und stand ebenfalls unter Drogeneinfluss. Bei der Feier am gestrigen Donnerstag sei einer der eingesetzten Sicherheitskräfte von ihm nach Drogen gefragt worden. Er sei darauf hin aufgefordert worden, die Feier zu verlassen, was er nicht tun wollte. Nachdem der Junge aggressiv geworden sei, hat man die Polizei zur Hilfe gerufen. Der mutmaßliche Randalierer wurde anschließend zur Wache gebracht. 100 Schüler sind daraufhin zur Dienststelle gezogen und 50 von ihnen sollen versucht haben sich Zutritt zum Gebäude zu verschaffen um ihren Mitschüler zu befreien.

Die Beamten mussten massive Hilfe aus den umliegenden Dienststellen anfordern, um die Situation wieder in den Griff zu bekommen. Zwei 15-Jährige und ein 19-Jähriger wurden vorläufig festgenommen und die Polizei nahm mehrere Personalien auf. Die Festgenommenen wurden nach einer Blutentnahme wieder entlassen, hieß es.

Anzeige

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/in-bayern-wollten-rund-50-schueler-eine-polizeiwache-stuermen-16303452.html