Klimawandel: 1,2 Milliarden Neubau bei Baseballclub wegen gestiegener Temperaturen

Frei übersetzt twittert bloomberg über den amerikanischen Baseballclub „Texas Rangers“ in der vergangenen Woche folgendes: „Der Klimawandel hat jetzt auch Texas erreicht, das Team der Rangers spürt die Hitze. Aus diesem Grund werden sie jetzt ein klimatisiertes Stadion bauen – für 1,2 Milliarden.“

Das US-Baseball Team der Taxes Rangers freut sich über die Nachricht, dass sie in den kommenden Jahren ein klimatisiertes Stadion bekommen werden. Der veranschlagte Preis für das Mega-Projekt 1,2 Milliarden US-Dollar. 500 Millionen Dollar werden von Anwohnern und Fans eingesammelt. Die Temperaturen haben sich laut Bloomberg wie folgt entwickelt: Der Globe Life Park öffnete 1994. Die durchschnittliche Juni – August Temperatur lag im Maximum vor 1994 bei 94,5 Grad Fahrenheit (34,4 Grad Celsius) und seit 1994 bei 95,9 Grad Fahrenheit. Die durchschnittliche niedrigste Temperatur lag vor 1994 bei 75,4 Grad Fahrenheit (24 Grad Celsius) und seit 1994 bei 76,5 Grad Fahrenheit.

Anzeige

„Bloomberg opinion“ schreibt in dem Kommentar noch folgendes: „Coping with climate change isn’t just going to be about weather disasters and receding coastlines. It will also involve things like spending $1.2 billion to replace a perfectly good ballpark.“ – frei übersetzt: „Der Umgang mit dem Klimawandel wird sich nicht nur um extreme Wetterphänomene drehen, sondern wie in diesem Fall auch darum, dass ein perfekt funktionierender Sportpark durch einen klimatisierten Sportpark ersetzt werden muss. Und das für 1,2 Milliarden Dollar.“

Quelle: bloomberg

Anzeige

Bild von Pexels auf Pixabay [Symbolbild]