Gewinn halbiert: Samsung legt Zahlen vor

Der Marktführer bei Geräten wie Smartphones, TV-Geräten und Speicherchips erwartet erneut einen Gewinnrückgang. Im vierten Quartal in Folge erwartet der Konzern einen Rückgang bei dem operativen Gewinn. Gestern veröffentlichte Samsung die Zahlen aus denen hervorgeht, dass es im dritten Quartal 2019 zu einem 56-prozentigen Rückgang des Gewinns im Vergleich zum Vorjahr kommt. Der Gewinn beträgt noch 7,7 Billionen Won, das entspricht in etwa 5,9 Milliarden Euro.

Die Samsung-Aktie konnte dennoch zulegen, da die Zahlen über den Erwartungen der Analysten lagen. Die Aktie konnte mehr als ein Prozent zulegen. Die genauen Geschäftszahlen blieb Samsung am gestrigen Dienstag noch schuldig. Das stellt bei dem Konzern aber kein ungewöhnliches Vorgehen dar. Es wurde weiter veröffentlicht, dass der Konzern ein Umsatzrückgang von 5,3 Prozent erwartet. Damit würden noch 62 Billionen Won umgesetzt.

Anzeige

Der schwächer werdende Chipmarkt stellt eine der großen Herausforderungen für das Geschäft von Samsung dar. Es herrscht ein Überangebot und der Handelsstreit zwischen China und den USA verunsichert die Branche. Die für die Chipherstellung notwendigen Halbleiter sind das stärkste Geschäft von Samsung. Noch vor einem Jahr hatte diese Sparte noch zu einem Rekordergebnis geführt. Chinesische Hersteller setzen Samsung mehr und mehr unter Druck. Die Sanktionen der USA konnten die negativen Entwicklungen zuletzt ein wenig abfedern.

(rei/dpa)

Anzeige

Quelle: manager magazin

Bild von William Iven auf Pixabay