380 Millionen Staatskredit für Thomas Cook Tochter Condor

Der Bund und das Land Hessen stellen dem insolventen Ferienflieger Condor einen Staatskredit in Höhe von 380 Millionen Euro zur Verfügung. Die EU-Kommission hat den Kredit genehmigt. Damit hat Condor nun wenigstens kurzfristig Planungssicherheit gewonnen. Die Entscheidung aus Brüssel wird durch den Eindruck, dass durch den Kredit der Wettbewerb nicht übermäßig verzerrt würde begründet.

Durch ein so genanntes Schutzschirmverfahren soll in den kommenden Wochen und Monaten verhindert werden, dass Geld von Condor an den insolventen britischen Mutterkonzern Thomas Cook fließen kann. Condor ist mit rund 60 Flugzeugen und gut 4.900 Beschäftigten eine profitable Fluggesellschaft.

Anzeige

Es wird nun alles daran gelegt, dass der Kredit vor allem dafür sorgt, dass der Flugbetrieb stabil weitergeführt wird. Dies sei im Interesse aller, vor allem der Gäste. Der Kredit solle in raten zurückgezahlt werden. Condor ist dazu angehalten einen wöchentlichen Liquiditätsbedarf vorzulegen. Condor werde den Kredit entweder nach sechs Monaten zurückgezahlt haben oder sich neu strukturieren, um wieder rentabel zu sein.

Quelle: Spiegel

Anzeige

Bild von UweMini auf Pixabay