Milliardenpaket für E-Autos – Autoindustrie und Regierung einigen sich

Nach dem Autogipfel im Kanzleramt sind die zentralen Ergebnisse bekannt gegeben worden. Hersteller und Staat wollen Käufern von Elektroautos höhere Zuschüsse zahlen und es soll wesentlich mehr Ladestationen geben. Das Kaufprämien-Paket soll demnach mehrere Milliarden Euro ausmachen.

Bundesregierung und Autohersteller werden die Kosten jeweils zu Hälfte tragen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU fügte nach dem Autogipfel am gestrigen Montagabend hinzu, dass es jetzt wichtig sei die „Massenwirksamkeit der Mobilität von morgen“ zu schaffen.

Anzeige

Die Kaufprämie für Elektro-Fahrzeuge könnte den Ergebnissen zufolge verlängert und zudem noch deutlich aufgestockt werden. So möchte man ermöglichen, dass weitere rund 600.000 bis 750.000 E-Fahrzeuge gefördert werden können. Man hatte die Kaufprämie vor rund drei Jahren eingeführt und bislang sollte sie bis 2020 weiter laufen. Die Laufzeit könnte jetzt bis 2025 verlängert werden.

Rein elektrische Fahrzeuge, die weniger als 40.000 Euro kosten sollen mit 6.000, statt wie bisher mit 4.000 Euro gefördert werden. Ähnlich teure Plug-in-Hybride könnten nach den gestrigen Beschlüssen, mit 4.500, statt wie bisher mit 3.000 Euro gefördert werden. Bei Modellen mit Listenpreisen über 40.000 Euro könnten reine Elektro-Fahrzeuge mit 5.000 Euro und Plug-in-Hybride mit 4.000 Euro gefördert werden. Die bisherige Obergrenze für eine Förderung von 60.000 Euro soll künftig wegfallen.

Anzeige

Bis 2022 sollen in Deutschland rund 50.000 neue öffentliche Ladestationen entstehen. Die Autobauer sollen 15.000 davon einrichten. Die sei gut und ein Schritt in die richtige Richtung, doch man hätte sich auch höhere Ziele setzen können, ließ der Ministerpräsident Niedersachsens Stephan Weil verlautbaren. Er sitzt ebenfalls im VW-Aufsichtsrat. Bis dato sind es zirka 21.000 öffentliche Ladestationen im Land. Vor allem in den ländlichen Regionen ist es oft schwer einen Ladepunkt zu finden. In einer Ankündigung der Bundesregierung wird von der Schaffung von 1 Millionen Ladestationen bis zum Jahr 2030 gesprochen.

Quelle: Spiegel

Bild von andreas160578 auf Pixabay