Immer mehr Kinder von Vernachlässigung und Gewalt bedroht

Die Gefahr Kinderarmut sei im Vergleich zum vergangenen Jahr leicht zurückgegangen, im Gegensatz dazu stieg nach Angaben des Statistischen Bundesamts die Zahl der Kinder, die von Vernachlässigung oder Gewalt bedroht sind.

Die Jugendämter stellten bezüglich dieser Punkte bei zirka 50.400 Jugendlichen und Kindern eine Kindeswohlgefährdung fest, das wären rund 10 Prozent mehr als im Vorjahr 2017. Die Zahl der unter 18-Jährigen die in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen oder gefährdet sind sank um rund 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das wären insgesamt 2,4 Millionen Kinder und Jugendliche.

Anzeige

Das Bundesamt teilt weiter mit, dass es wieder mehr Familien mit Kindern möglich gewesen sei, einen mindestens einwöchigen Urlaub zu machen. 2017 seien es 15,5 Prozent der Menschen gewesen, die dazu nicht in der Lage waren, ein Jahr später lag der Wert bei noch 13,4 Prozent.

Quelle: Zeit

Anzeige

Bild von Myriam Zilles auf Pixabay