1. Bundesliga: Bremen unterliegt Frankfurt

Bremen (dts Nachrichtenagentur) - Im Nachholspiel des 24. Spieltags der 1. Fußball-Bundesliga hat Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt mit 0:3 verloren. Nach einer körperbetonten Anfangsviertelstunde setzte Davy Klaassen mit einem 18-Meter-Schuss das erste offensive Zeichen, doch Kevin Trapp parierte glänzend für die Eintracht. Danach folgten vor allem ruppige Zweikämpfe, die Schiedsrichter Patrick Ittrich einiges an Fingerspitzengefühl abverlangten, als er beispielsweise den bereits verwarnten Martin Hinteregger nach einem erneuten härteren Einsteigen nicht des Feldes verwies.

Fußballerisch meldete sich Werder noch einmal durch Fin Bartels in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zurück, sein Schuss aus 16 Metern stellte aber kein großes Problem für Trapp dar. In Halbzeit zwei erhöhte Frankfurt den Druck und in der 60. Minute zahlte sich das aus, als André Silva nach Kostic-Flanke völlig frei rechts unten einnicken durfte. Werder versuchte nun mehr nach vorne, stattdessen hätte die Eintracht aber in der 72. Minute fast das zweite Tor gemacht, als Mijat Gacinovic die Kugel nach starkem Dribbling knapp links am Kasten vorbeischob.

Anzeige

In der 81. Minute machte es der Sekunden zuvor eingewechselte Stefan Ilsanker für die Hessen besser: Nach einer Ecke von Filip Kostic und der Kopfballverlängerung durch Bas Dost schob der Österreicher ungedeckt ein. Nach einem Freistoß in der 90. Spielminute schnürte Ilsanker per Kopf sogar den Doppelpack und entschied die Partie damit endgültig. Mit dem Sieg klettert Eintracht Frankfurt auf Platz elf der Tabelle, Bremen verharrt auf dem 17. Rang.

Foto: Jiří Pavlenka (Werder Bremen) (über dts Nachrichtenagentur)