Lesenswert

Anzeige

Gehörloser verklagt Porno-Webseite wegen fehlender Untertitel

Die Webseite „Pornhub“ wurde von einem gehörlosen US-Amerikaner verklagt. Der Grund dafür: Es fehle den Videos der Untertitel und so werden gehörlose sowie gehörgeschädigte diskriminiert, da sie nicht den vollen Zugang zu den Inhalten hätten. Ihnen würde der Inhalt sozusagen verweigert.

Mensch-Tier-Bestattungen erlaubt

In Neuss (Nordrhein-Westfalen) ist es künftig erlaubt sich zusammen mit seinem Haustier begraben zu lassen. Die so genannte Mensch-Tier-Bestattung wird in Neuss mit Hund oder Katze durchgeführt, wenn das Tier gleichzeitig mit dem Menschen beigesetzt werden kann. Ein Haustier als Grabbeigabe ist an immer mehr Friedhöfen in Nordrhein-Westfalen erlaubt.

Rückblick Weltfrauentag: UN fordert Ende der männlichen Besserwisserei

Antonio Guterres dringt auf mehr Gleichstellung von Frauen – und kritisiert den Männerüberschuss etwa in Parlamenten und Universitäten – aber auch in Start-ups. Auch Sexismus und «männliche Besserwisserei» stören den UN-Generalsekretär.

Millionen Beschäftigte mit Stundenlohn unter zwölf Euro

Millionen Beschäftigte in Deutschland können von hohen Löhnen bislang nur träumen. Auch die nächste Stufe beim Mindestlohn bringt keinen Einkommenssprung. Nun sagt der Bundesarbeitsminister, was er ändern will.

Vor einem Jahr: Verächtliche Äußerungen gegen Klimaaktivisten – Verein fordert harte Strafen

Die Debatte über den Klimawandel und seine Folgen wird teilweise hochemotional geführt. Die Bandbreite der lauten Stimmen in Bezug auf das wohl wichtigste Thema unserer Zeit reicht von Leugnern bis hin zu Endzeitbeschwörern. Der Förderverein Solarenergie macht nun offenbar mit einer neuen Forderung auf sich aufmerksam.

Gezielter Pups Richtung Polizei führt zu Strafverfahren

#pupsgate – Laut den Polizeibeamten soll der Mann erst den Mittelfinger in deren Richtung ausgestreckt haben und dann habe er gezielt in Richtung eines Beamten flatuliert, so die Vorwürfe. Nun wird im Rahmen eines Strafverfahrens gegen den Mann ermittelt.

Verspätete Ticket-Erstattung: GroKo droht Airlines mit Konsequenzen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Politiker der Großen Koalition haben Fluggesellschaften wie der Lufthansa mit Konsequenzen gedroht, wenn sie die Ticketkosten von coronabedingt stornierten Flügen nicht fristgerecht zurückzahlen. “Bei allem Verständnis für die schwierige Situation der Fluggesellschaften kann es nicht sein, dass die Airlines geltendes Recht brechen”, sagte der SPD-Rechtspolitiker Johannes Fechner dem “Handelsblatt”. Entsprechende Rechtsverstöße müssten von den Aufsichtsbehörden mit “spürbaren Bußgeldern” geahndet werden.

Krankenkassen: Verdoppelung der Zusatzbeiträge möglich

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, erwartet einen massiven Anstieg der Zusatzbeiträge. “2022 wird ein hartes Jahr für Kassen und Mitglieder. Ohne Gegensteuern durch den Staat droht eine Verdoppelung des Zusatzbeitrags”, sagte Baas der “Rheinischen Post” (Samstagausgabe).

Grüne bekräftigen Machtanspruch für 2021

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wenige Tage vor der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen hat Bundesgeschäftsführer Michael Kellner das Ziel seiner Partei bekräftigt, die nächste Bundesregierung anzuführen. “Das Grundsatzprogramm soll untermauern, dass wir einen Führungsanspruch für diese Republik stellen”, sagte Kellner ntv.de über das am Wochenende zu beschließende Grundsatzprogramm. “Wir trauen uns, dieses Land zu regieren.”

Insolvenzen wegen Sonderregeln unter Vorjahresniveau

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland bleiben wohl wegen der Corona-Sonderregeln weiter deutlich unter Vorjahresniveau. Im August 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1.051 Unternehmensinsolvenzen gemeldet, 35,4 Prozent weniger als im August 2019, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Die Insolvenzantragspflicht für zahlungsunfähige Unternehmen war vom 1. März bis zum 30. September 2020 ausgesetzt worden.