dgb

Anzeige

DGB-Analyse: 2,4 Millionen Arbeitnehmer um Mindestlohn geprellt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Rund 2,4 Millionen Beschäftige in Deutschland werden von ihren Arbeitgebern um den gesetzlichen Mindestlohn geprellt. Der Gesamtschaden für Beschäftigte und die Allgemeinheit belaufe sich jedes Jahr auf mehrere Milliarden Euro, heißt es in einer aktuellen Analyse des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), über welche die Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland” (Samstagsausgaben) berichten.

DGB fordert einer Sicherung der Kaufkraft in Corona-Krise

Bis Anfang Juni will die Bundesregierung ein Konjunkturprogramm auflegen, um die in der Corona-Krise schwer belastete Wirtschaft wieder anzukurbeln. Es gibt viele Vorschläge, was ist nötig?

DGB warnt vor Missbrauch der Krise für weiteren Jobabbau

Die massiven Auswirkungen der Corona-Epidemie treffen viele Firmen und Millionen Beschäftigte hart. Auch die üblichen Mai-Kundgebungen der Gewerkschaften fallen aus – doch Position beziehen sie trotzdem.