Schule

Anzeige
schule

NRW-SPD fordert Corona-Tests an allen Schulen

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der NRW-SPD, Sebastian Hartmann, hat von der schwarz-gelben Landesregierung ein Testkonzept für die Schulen zum Neustart des Unterrichts in der Coronakrise gefordert. “Ich erwarte, dass die NRW-Schulministerin alle notwendigen Voraussetzungen für einen verlässlichen Neustart im kommenden Schuljahr schafft”, sagte der Bundestagsabgeordnete dem “Kölner Stadt-Anzeiger”. Dazu gehörten angepasste Lehrpläne ebenso wie Regelungen für den Einsatz von digitaler Technik und regelmäßige Corona-Tests für alle Beteiligten, fügte Hartmann hinzu.

Grundschule

Nach den Sommerferien Unterricht im Vereinsheim?

Schritt für Schritt öffnen die Länder ihre Schulen und organisieren einen Schichtbetrieb. Aber wie geht es nach den Sommerferien weiter? Neue Vorschläge machen die Runde: Unterricht in Tagungszentren, Vereinsheimen und im Freien.

Grundschule

Schulunterricht in Corona-Zeiten: Wie geht es weiter?

Der Streit um das Tempo der Schulöffnungen hat wieder an Fahrt gewonnen. Wie könnte der Unterricht an Deutschlands Schulen nach den Sommerferien aussehen?

schule nächstes jahr

Friedrich-Ebert-Stiftung macht Vorschläge für nächstes Schuljahr

Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat einen Vorschlag für den Schulunterricht nach den Sommerferien vorgelegt. “Die Planungen des neuen Schuljahres sollten nicht von einer Wiederkehr des gewohnten, schulischen Regelbetriebs ausgehen”, mahnt die Stiftung in einem Papier, das an diesem Donnerstag vorgestellt wird und über das die “Süddeutsche Zeitung” (Donnerstagausgabe) vorab berichtet. Die Schulen sollten sich demnach auch für die Zeit nach den Ferien auf Fernunterricht einstellen.

grüne baerbock bund länder gipfel kita schule fimico dts_image_13242_jdcnqbfsdg

Schul- und Kita-Öffnungen: Baerbock fordert Bund-Länder-Gipfel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Ruf medizinischer Fachgesellschaften nach einer sofortigen Rückkehr zum Regelbetrieb in allen Schulen und Kitas hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock einen Bund-Länder-Gipfel gefordert. “Alle Akteure auf Bundes- und Länderebene müssen sich jetzt bei einem Spitzentreffen dringend an einen Tisch setzen, um zu handeln”, sagte Baerbock der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ). “Bund und Länder müssen jetzt mit Hochdruck daran arbeiten, dass der eingeschränkte Regelbetrieb aufgenommen wird und alle Kinder wieder in Kitas und Schulen können. Lediglich einmal die Woche den Klassenraum oder die Kita von innen zu sehen verunsichert Kinder nur mehr, als dass es hilft.” Länder wie Dänemark hätten vorgemacht, dass die Kita- und Schulöffnungen unter Vorsichtsmaßnahmen gut und erfolgreich funktionieren, erklärte Baerbock. Deswegen sei auch in Deutschland mehr Tempo notwendig.

Fernunterricht

Große Defizite: Fernunterricht erreicht etliche Schüler nicht

Die Corona-Krise hat in vielen Schulen die Digitalisierung stark vorangetrieben, auch wenn inzwischen wieder viele Schülerinnen und Schüler nicht zwangsweise zu Hause bleiben müssen. Bei einer Zwischenbilanz werden Defizite gerade in Deutschland deutlich

Klassenzimmer

Kultusminister erarbeiten Plan für weitere Schulöffnung

Unter welchen Voraussetzungen kann der Schulbetrieb wieder hochgefahren werden? Und in welcher Reihenfolge? Dafür soll es jetzt ein Rahmenkonzept geben.

Schutzmaske

Maskenpflicht und mehr Schüler: Das ändert sich heute

Während weitere Schüler heute an die Schulen zurückkehren, beraten die Kultusminister über das weitere Vorgehen. Unterdessen treten weitreichende Regelungen in Sachen Maskenpflicht in Kraft – doch nicht überall werden gleich Bußgelder fällig.

Unterricht

Alle Schüler im Nordosten werden dieses Jahr versetzt

Seit Mitte März sind die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern wegen der Corona-Krise geschlossen. Ungeachtet ihrer Noten werden vorerst alle in die nächste Klasse versetzt.

Kein Unterricht

Ministerin: Abgestimmtes Vorgehen bei Schul-Wiederöffnung

Wie geht es nach den Osterferien mit der Schule in Deutschland weiter? Antworten könnte es am kommenden Mittwoch geben, nach einer Schalte der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder. Die Bundesbildungsministerin meldet Wünsche an.