Spahn

Anzeige
Jens Spahn

Spahn sieht «Ruhe vor dem Sturm»

Der Bevölkerung wird im Vorgehen gegen die Verbreitung des Coronavirus viel zugemutet. Letzte Verschärfung ist eine weitreichende Kontaktsperre. Die allermeisten finden das sinnvoll. Gesundheitsminister Spahn schwört auf weitere Anstrengungen ein.

Jens Spahn

Spahn begrüßte 2018 die Schließung von 628 Notfallambulanzen

Im Jahr 2018 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen das Geld für Notfallambulanzen in 628 Kliniken zusammenstreichen zu wollen – dies entspricht gut einem Drittel aller Kliniken im Land. In den Krankenhäusern würden sowieso wenige Notfälle behandelt hieß es unter anderem damals zur Begründung.

Spahn für mehr Absagen

Coronavirus: Spahn für mehr Absagen von Großveranstaltungen

Einige Messen sind zwar abgesagt, aber trotz des Coronavirus finden viele Großveranstaltungen weiter statt – etwa die Fußball-Bundesliga. Gesundheitsminister Jens Spahn ist für mehr Absagen.

Laschet und Spahn

CDU-Vorsitz: Duo Laschet/Spahn gegen Merz und Röttgen

Drei Männer aus Nordrhein-Westfalen trauen sich zu, die CDU als Parteichef aus der Krise zu führen. Und haben das jetzt auch offiziell gesagt. Einer setzt auf Versöhnung, einer sieht die Partei vor einer Richtungsentscheidung. Spahn verzichtet auf das Spitzenamt.

Jens Spahn

Alternde Gesellschaft: Spahn will langfristig Pflegebedürftige finanziell entlasten

In der alternden deutschen Gesellschaft wird Pflege immer wichtiger. Das treibt auch die Kosten in die Höhe – doch wer soll wie viel bezahlen?

Kubicki und Laschet

Kanzler Laschet? Solider Landeschef könnte den Bund anführen

Merz, Laschet und Spahn: Alle drei möglichen Kandidaten für die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer treten in Berlin auf. Der Sauerländer Merz bekommt große öffentliche Aufmerksamkeit – doch entschieden ist nichts.

Jens Spahn

Kampf gegen Coronavirus: Spahn fordert mehr Geld aus Brüssel

Sehr viele Infektionen mit dem neuen Coronavirus gibt es in Europa bisher nicht. Trotzdem sieht der deutsche Gesundheitsminister Handlungsbedarf. Mit Wünschen im Gepäck reist er nach Brüssel.