Stellenabbau

Anzeige

Chemiebranche: Stromkosten gefährden Jobs

Energie ist in Deutschland im internationalen Vergleich relativ teuer. In der stromintensiven Chemieindustrie könnte das unter dem Brennglas der Corona-Krise zum Problem werden. Ganze Standorte seien auf der Kippe, warnt die Branche. Geht es Pharmafirmen nun besser?

IBM kündigt umfassende Stellenstreichungen an

Der US-Techkonzern IBM hat einen umfassenden Abbau von Arbeitsplätzen in der Corona-Krise angekündigt. Die Entscheidung sei wohl für einige Beschäftigte eine einzigartige und schwierige Situation, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag (Ortszeit) in einer Stellungnahme.

Corona: Mittelstand kämpft um jeden Job

Kredite und Kurzarbeit helfen vielen Unternehmen – und so baut nur eine Minderheit in der Corona-Krise Stellen ab.

Konzernumbau und Konjunkturschwäche: Zahlen bei Continental

Für Conti wird 2020 ein entscheidendes Jahr. Der Umbruch zu Software und E-Mobilität kostet viel Geld – und wahrscheinlich auch etliche Arbeitsplätze. Geben die Zahlen aus 2019 ausreichend Rückenwind?

Airbus will über 2000 Stellen in Rüstungssparte streichen

Airbus sieht schwierige Bedingungen im Bereich Rüstung und Raumfahrt und hat bereits «robuste Maßnahmen» angekündigt. Jetzt wird deutlich, was damit gemeint ist.

Bis zu 15.000 Jobs betroffen: Daimler muss wohl noch ein bisschen mehr sparen

Kosten runter, Stellen streichen, Investitionen kappen, Modellpalette straffen: Im November hat Daimler-Chef Källenius ein umfassendes Sparprogramm vorgelegt. Womöglich reicht das aber nicht.